Windows 7 langsam?

Nach der ersten Installation und den ersten Wochen Nutzung konnte ich nicht sagen, dass Windows 7 langsam sei. Die Windows 7 Oberflächen fühlten sich und fühlen sich im Vergleich zu Windows Vista merklich schneller an und dies nicht nur weil viele umständliche Dialoge entfernt wurden. Ein Beispiel ist die Liste der installierten Programme, die brauchte unter Windows XP und Windows Vista einige Sekunden um vollständig sichtbar zu sein. Unter Windows 7 ist sie schnell da.

Nein, mir geht es hier auch nicht um Windows 7 selbst (wenn das Betriebssystem nervt einfach meine Tipps unter Windows 7 schneller machen umsetzen und fertig), sondern mir geht es um die unter 7 installierten Programme, weil die Geschwindigkeit der installierten Programme macht nun mal das “Windows-Erlebnis” aus.

Wieso werden nach gewisser Zeit Programme unter Windows 7 langsamer?

Viele Programme installiert?

Um einen klassischen Fehler vorweg zu nehmen: Dass teilweise Windows 7 sehr langsam ist, weil ich viele Programme installiere und deinstalliere oder auf dem System installiert habe ist nicht der Grund. Nein, ich nutze sogar vieles an Programmen als portable Version und Tests werden diszipliniert in der VMWare durchgeführt.

Meine Probleme haben leider keine Anfänger-Problematik und ich höre ähnliches auch ab und an von anderen, die richtige Geeks sind im Vergleich zu mir. Wer mir nicht glaubt..hier meine installierten Programme:

programme

windows 7 langsam

Wie man sieht nichts spannendes dabei und für ein T61 mit Core2Duo, 3GB Arbeitsspeicher und SSD auch nicht viel zu tun. Alle dicken installierten Programme sind sogar benutzerdefiniert installiert und auf ein Minimum reduziert geworden. Trotzdem ist Windows 7 langsam.

Hardwarefehler?

Ein langsamer Computer nervt! Ich dachte, vielleicht ist es die Hardware des Computer. Vielleicht ist die SSD langsamer geworden, aber nein die hat die gleichen Werte wie am Anfang. Und dann hat ein Freund mir auch noch von seinem Windows 7 64 bit ohne SSD das gleiche Phänomen berichtet.

Ich dachte, was zum Teufel ist hier los? Ich weiß ich meckere auf hohem Niveau, aber wieso wird bei einem ordentlich aufgeräumten System (via CCleaner; Defragmentierung ist ja sinnlos bei einer SSD) Windows 7 langsam, wenn es um den Start Programmen geht, die von Anfang an installiert waren?

Sind es die Windows Updates?

Es ist einfach so, dass ein frisch installiertes Windows 7 mit ALLEN meinen Programmen inklusive Einstellungen sowie ALLEN Eigenen Dateien auf der Festplatte einfach nicht so langsam wie mein aktuelles Windows 7 arbeitet. Wenn ich ein altes Festplatten-Backup einspiele springen die Fenster aller Programme wieder nur so um mich herum.  Liegt es an den Windows-Updates? Die Windows-Updates sind der einzige Unterschied, oder? Ziehen die Update die nicht Microsoft Programme runter?

Vergleich Windows XP, Vista und 7 bzgl. Geschwindigkeit der Programme nach einem Jahr

windows 7 langsamer Meine Windows XP Systeme wurden nach einem halben Jahr bis Jahr immer langsamer. Das gleiche Phänomen betraf Windows Vista im gleichen Maße. Wenn noch viele Programme installiert wurden, dann konnte ich sowieso bald neu installieren. Unter Windows 7 kann ich hundert Programme installieren und das System ein Jahr intensiv nutzen. Windows 7 selbst bleibt schnell, was unter den Vorgänger ja das eigentliche Problem war, aber wieso kann Firefox (mit wenigen Plugins), iTunes (klar ist das scheiße aber ich habe halt ein iPhone) und zwei bis drei weitere geöffnete Programme eine “Power-Maschine” in die Knie zwingen, so dass der Wechsel unter den Programmen extrem lange dauert oder die Programme längere Zeit hängen?

Wenn ich gerade wieder einmal einen langsamen PC habe und gleichzeitig ein Windows-Fenster, d.h. irgendwelche Konfigurationsdialoge öffne, kommen diese wie der Blitz. Das Problem ist, ich konfiguriere mein Windows selten und das Arbeiten mit Programmen kommt “häufiger” vor ;) Verdammt, ich will dass meine Programme schneller öffnen, schließen und nicht hängen… sche** auf die Windows-Fenster :)

Wer nun denkt es wäre diese spezielle Installation der täuscht sich. Ich habe Windows 7 schon drei mal neu installiert und immer das gleiche Ergebnis. Darüber hinaus habe ich gleich drei Windows 7 Rechner sowie ein paar Freunde, deren Windows 7 Rechner ich häufig “verarzten” darf. Auf allen PCs das gleich. Die Programme aber nicht Windows 7 werden langsamer!

Meine sehr spekulative Vermutung

…aufgrund anderer Erfahrungen, ist, dass sich Windows 7 bei Fehlern “selbst heilt” bzw. alte System-Konfigurationen beim nächsten Systemstart benutzt. Das Problem ist dass diese Konfigurationen teilweise Nicht-Microsoft-Programme etwas instabil werden lassen. Im Ergbnis  ist Windows 7 langsam. Reine Spekulation… wie immer unter Windows :/

Windows optimieren?

Gegenmaßnahmen wie Tweaking-Software aller TuneUp 2010 oder TWin 7 Tweaker zum PC beschleunigen konnten, wie erwartet, nichts ändern. Das ganze PC optimieren bringt doch nichts. Den PC bereinigen von den größten Belastungen via CCleaner ok und regelmäßige Windows 7 Neustarts sollten doch wohl genügen. Ich habe sogar mich für einige Zeit vom Firefox verabschiedet und Chrome genutzt, aber leider fehlen wesentliche Funktionen (obwohl die Versionsnummer immer weiter steigen), aber das ist ein anderes Thema.

Aus genannten Gründen meine Frage an Dich: Ist Dein Windows 7 langsam geworden?

Thematisch ähnliche Beiträge
Weiter zu
tim bormann google

Neu hier? Abonnier den Newsletter || Feed.

Aktuelle Suchen
Zusatzinformationen