Windows 7 kaufen

Windows 7 kostenlos gab es für Windows Betatester, gibt es augenblicklich auf irgendwelchen Microsoft Partys und für Studenten über das MSDNAA-Programm, also sucht euch einen Apple nutzenden Studenten und sprecht mal über eine Dauerleihgabe und gebt eine Partys.

Aber mal im Ernst, am 22. Oktober kommt nun Windows 7 in die Läden, aber halt nicht kostenlos, und so habe ich mich mal informiert, wie wir an günstige Windows 7 Lizenzen kommen :-)

Windows 7 kostenlos

Windows 7 kostenlos gibt es, wie schon erwähnt, kostenlos für viele Studenten an deutschen Universitäten, dafür muss die Hochschule am MSDNAA-Programm teilnehmen. Die Uni zahlt einmalig pro Jahr für die Volumenlizenz und alle Studenten können die Lizenzen (unter anderem Windows XP, Windows Vista und teilweise auch Microsoft Office-Versionen) kostenlos erhalten. Studenten können sich auf der Seite MSDN Academic Alliance Developer Center informieren, ob die eigene Uni dabei ist oder man schreibt einfach dem Admin des Instituts an oder die Jungs vom Rechenzentrum. Wichtig, jeder Student bekommt nur (Update: ) eine zwei kostenlose Windows 7 Lizenzen (1x 32bit und 1x 64bit; Kommentar v. Dirk: 64 bit geht auch auch für 32bit-Version –> 2 x Windows 7 kostenlos) .

Windows 7 Schulversion = günstig kaufen

Andere Hochschulen (,die nicht an MSDN teilnehmen) und Schulen bieten aber eine weitere Möglichkeit günstig Windows 7 kaufen zu können, die etwas verwirrend benannte Windows 7 Schulversion. Dozenten, Lehrer, Studenten und Schüler können Windows 7 Schulversionen als Upgrade- und Vollversionen kaufen. Eine Windows 7 Professional Upgrade Lizenz kostet 48 € / 79 € bis 122 € (bislang sehr unklare Informationen). Die Vollversion Windows 7 Home Premium  kostet 99 € und die Windows 7 Professional Vollversion kostet 129€. Nicht gerade kostenlos, aber recht günstig. Da ich aktuell als Lehrer beschäftigt bin, werde ich schauen, ob ich für mein T61 mit Vista OEM eine schicke Windows 7 Pro Upgrade-Version bekomme.

Windows 7 per Windows 7 Loader = kostenlos und illegal

Eine Möglichkeit ohne Support, Verpackung und wenig bis viel Ärger ist der Windows 7 Loader by Orbit. Vorteil der ganzen Sache ist, dass man keine Einschränkungen hat von wegen Berufsstand und Kosten oder Windows 7 Version. Nachteil ist, dass man sich strafbar macht und ständig im indirekten Wettkampf mit Microsoft liegt, wer nun cleverer ist.

Die Jahre haben gezeigt, dass Microsoft meist nur ein paar Steine den Piraten in den Weg legen kann beziehungsweise legen will, aber Ärger macht das kostenlose aber illegale Windows 7 per Orbit Loader immer auf dem ein oder anderen Weg. Vor allem macht das gehackte Windows 7 immer Ärger, wenn man gerade keine Zeit hat. Windows 7 kostenlos aber illegal –> Die Nummer ist nichts mehr für mich ;-) Sollte sich jeder gut überlegen.

Windows OEM = Windows 7 kostenlos bis günstig bei Mehrkauf

windows kostenlos

Windows 7 OEM ist die klassische Variante an ein günstiges ( oder soll ich sagen kostenloses ) Windows 7 zu kommen beim Kauf eines

neuen PCs. Man kann es Windows 7 kaufen nennen, aber eben unter der Bedingung eines Mehrkaufs. Dell, Lenovo und Freunde zahlen in der Regel 20 bis 30 Dollar für ein OEM Windows und diesen Preis bekommt der Hardware-Käufer durchgereicht. Somit kann man sagen, dass Windows 7 günstig ist, wenn man neue Hardware braucht.

Die meisten großen Hersteller, wie Dell, Lenovo, Sony etc., bieten aktuell eine kostenlose Upgrade-Möglichkeit auf Windows 7, wenn man Windows Vista für ein paar Wochen akzeptiert. Ich rate aber davon ab, weil es den Aufwand und Ärger nicht wert ist!

Windows 7 Family Pack = Mehrfachkauf kaufen und sparen (3er Pack)

Eine interessante Version Windows 7 günstig zu kaufen ist das Windows 7 Family Pack. Man bekommt drei mal Windows 7 Home Premium (Update: … als Upgrade-Version, d.h. es müssen Windows XP- oder Vista-Lizenzen vorhanden sein). Wenn man sich die Lizenzen mit jemandem teilt oder alle Rechner umstellen will (Stichwort Heimnetzgruppe), dass ist das Family Pack eine gute Lösung mit rund 150 € (50€ pro Windows Lizenz).

System Builder = die günstige Windows 7 Lösung für alle nicht “Lernenden” und “Lehrenden”

Günstig Windows 7 kaufen kann man, wenn man auf den Installationssupport und die schicke Verpackung verzichtet. Die ganze Nummer nennt sich dann Windows 7 SB. SB steht für System Builder und wurde  soweit ich weiß eingeführt um auch einfachen Hardware-Händlern eine günstige Möglichkeit zu bieten selbstgebaute PCs inklusive Windows zu verkaufen. Die Windows 7 System Builder Version wird wahrscheinlich für viele Umsteiger von Windows XP zu Windows 7 der Klassiker werden. Aber was heißt günstig?

EditionPreis der System Builder
Windows 7 Home Premium88 €
Windows 7 Professional116 €
Windows 7 Ultimate156 €

Upgrade-Version = Windows 7 preiswerter als Vollversion, aber teurer als System Builder

Ich versteh eine solche Preis-Politik nicht. Der Windows XP- oder Windows Vista-Besitzer hat schon eine alte Version (= man hat also schon einmal voll gezahlt) und nun zahlt man mehr als für die Neuinstallation via System Builder Version. Ok, der System Builder oder soll ich besser sagen die Non-Support-Version, ist nicht die reguläre Vollversion, aber die Preise für die dicken Vollversionen sind ja wohl Unsinn. Ich bin kein Apple-Fanboy, aber Apple zeigt, wie man das macht beim OS X Update. Ich weiß schon, Angebot und Nachfrage regulieren den Markt…

Das Problem an der Windows 7 Upgrade-Version ist, dass man unterscheiden muss, ob eine Neuinstallation nötig ist. Ich rate jedoch prinzipiell zur Neuinstallation, weil das “versaute” System neuen Code zu spedieren meist keinen Sinn macht. Ich hab hier bezüglich Upgrade auch mal die Windows 7 Upgradepfade eingefügt. Ist denke ich hilfreich bei der Entscheidung.

alt / neuWindows 7 Home Premium (119 €)Windows 7 Professional (285 €)Windows 7 Ultimate (299 €)
Windows XPNeuinstallationNeuinstallationNeuinstallation
Windows Vista Home BasicUpgradeNeuinstallationUpgrade
Windows Vista Home PremuimUpgradeNeuinstallationUpgrade
Windows Vista BusinessNeuinstallationUpgradeUpgrade
Windows Vista UltmiateNeuinstallationNeuinstallationUpgrade

Meine Lösung… Windows 7 kaufen!

Wie ich Windows 7 kostenlos für den Adventskalender 2009 bekomme wird noch eine spannende Geschichte, da Microsoft mit kleinen Bloggern nichts dealt. Ich frage mich sowieso warum Blogger nicht Windows 7 kostenlos bekommen, so viel wie ich darüber schreibe ;-) Ach egal,  für eine Upgrade-Version reicht es noch oder meine Süsse bekommt neue Hardware (ist eh fällig). Ich muss mich nur noch entscheiden, ob mir die Home Premium reicht.

Kauf ihr euch Windows 7 und wenn ja welche (Version und Lizenz)?

Thematisch ähnliche Beiträge
Weiter zu
tim bormann google

Neu hier? Abonnier den Newsletter || Feed.

Aktuelle Suchen
Zusatzinformationen