Windows 7 Notfall-CD erstellen

Ich hatte es schon unter Windows 7 Festplatte kopieren gesagt, dass die aktuelle RC nicht gerade zum sicheren (!) Produktivsystem taugt, aber wenn man das Risiko eingehen will, dann sollte man vorbereitet sein. Ich empfehle deshalb eine Windows 7 Notfall-CD zu erstellen. Die Notfall-CD kann helfen, wenn das System sich nicht booten lässt und oh Mann habe ich lange gewartet auf ein solches Boot-Medium von Microsoft für Windows (aber seht es Euch selbst an).

Die Notfall-CD ist eine CD oder DVD, die ein Windows PE bootet mit diversen Wiederherstellungsoptionen, wie Systemreparatur, Systemwiederherstellung sowie Systembild-Wiederherstellung und diverse Windows-Programme, wie den Registry-Editor und die Eingabeaufforderung.

Systemreparaturdatenträgen erstellen

Unter Systemsteuerung > System und Sicherheit > Sichern und Wiederherstellen befindet sich in linken Seitenleiste der Punkt “Systemreparaturdatenträgen erstellen”.

Systemreparaturdatenträgen erstellen

Logischerweise auf “Datenträger erstellen” drücken und die CD oder DVD einlegen.

Bei mir hat das Brennen einer DVD nicht funktioniert, aber das Brennen deiner CD ging problemlos. Was aber dieses Fenster soll, weiß Microsoft allein:

notfall cd

Egal, wenn man die Windows 7 Notfall-DVD bootet dann werden Träume war, die bisher nur selbst erstellte Bart PEs oder MTDVDs ;-) erfüllen konnten.

nofall cd booten

sprache wählen

systemwiederherstellungsoptionen wählen

notfall cd funktionen

Wie man sieht ist die Windows 7 Notfall-CD hierarchisch aufgebaut bietet von der systemreaparatur über die Systemabbild-Wiederherstellung bis zur Eingabeaufforderung, wenn gar nichts mehr geht, alles.

Ich sag Euch eines, wer unter Windows 7 sein System schießt und keine Notfall-CD hat ist selbst Schuld an seinem / ihren Unglück!!

Chronologisch weiterlesen zum Thema Windows 7
Thematisch ähnliche Beiträge
Weiter zu
tim bormann google

Neu hier? Abonnier den Newsletter || Feed.

Aktuelle Suchen
Zusatzinformationen