Die inoffizielle Windows 7 Hilfe

Windows 7 ist mein Thema seit dem der Windows 7 Release Candiate veröffentlicht wurde.  Seit dem läuft es auf meinem Thinkpad produktiv. Da ich eine Menge Artikel über Windows Sieben geschrieben habe (> 50; Stand 10/09) möchte ich eine Übersicht anhand eines Frage und Antwort Spiels bzw. Artikels anbieten um etwas Struktur ins Chaos zu bringen. Die vielen bislang unveröffentlichten Tipps und Tricks werde ich in einem zweiten Artikel zusammenfassen. Normalerweise nenne ich solche Artikel Windows 7 Anleitung oder Tutorial, aber bei dem Umfang des Betriebssystem und der Anzahl der Artikel dachte ich mir die inoffizielle Windows 7 Hilfe oder Windows Hilfe würde besser passen, da es sich in erster Linie um Verweise handelt auf die ausführlichen Artikel.

FAQ – Fragen und Antworten zu Microsoft Windows 7

windows-7 Ich habe versucht die Themen chronologisch (Leser = noch keine Ahnung von Windows Sieben und das System auch  nicht installiert) und gleichzeitig von leicht zu schwerer zu ordnen. Verzeiht wenn mir dies nur ansatzweise gelungen ist.

Ist mein Computer leistungsfähig genug für Windows 7?

Windows  Hilfe: Hierfür gibt es den Windows Upgrade Advisor. Näheres im Artikel Windows 7 check.

Ist die Windows 7 Installation problematisch?

Windows 7 Hilfe: Nie war eine Installation von Windows Sieben so einfach und schnell (hört sich an wie ein Werbeslogan ist aber diesmal die Wahrheit). Meine Erfahrungen zur Windows 7 Installation. Zum Thema Upgrade kann ich nichts sagen, außer zum Upgrade des Windows 7 RC.

Windows fragt nach der Installation nach einem Antivirus-Programm. Welches soll ich nehmen?

Windows Hilfe: Die meisten Hersteller bieten mittlerweile aktuelle Virenscanner für Windows Sieben an. Hier was meine Leser zum Thema Windows 7 Antivirus sagen. Ich selbst nutze Antivir Premium und den neuen und kostenlosen Antivirus 2010 Microsoft Security Essentials.

Ich höre immer Aero Snap, Aero Peek und Aero Shake. Was soll das sein?

Windows Hilfe: Wenn man von Aero Snap spricht, meint man das Vergrößern des aktuellen Fensters, wenn man es nach oben oder an die Seitenränder mit der Maus zieht. Der Begriff Aero Peek meint die Vorschau von Fenstern, wenn man über die Icons in der Tastleiste fährt und Aero Shake ist eher Effekthascherei, da man ein Fenster an der Titelleiste nimmt und die Maus schnell drei mal von rechts nach links und zurück bewegt, so dass alle Fenster bis auf das aktuelle minimiert werden.

Und was sind Jumplists?

Windows Hilfe: Eine Jumplist unter Windows Sieben ist nichts anderes als eine Chronik des jeweiligen Programms plus die Möglichkeit häufig verwendete Dateien oder URLs zu pinnen, sprich unveränderbar in der Jumplist zu machen. Eine Jumplist bekommt man angezeigt, wenn man über ein Programmicon in der Taskbar fährt bei gedrückter linker Maustaste.

Windows 7 soll viel einfacher Dateien für andere Rechner im eigenen Netzwerk zur Verfügung stellen können. Wie geht das?

Windows Hilfe: Das Zauberwort der Vernetzung unter Windows 7 Rechnern heißt Heimnetzgruppe. Für den Zugriff auf andere Windows 7 PCs (!) benötigt man nur noch ein Passwort. Diese Art der Vernetzung soll auch unerfahrenen Nutzern die Möglichkeit bieten Daten zwischen zwei oder mehr PCs im eigen Netzwerk auszutauschen. Über die Windows 7 Online-ID sollen Rechner zukünftig sogar auch außerhalb des eigenen Netzwerk erreichbar werden.

Können Windows XP und Vista Rechner auch die Vernetzung per Heimnetzgruppe nutzen?

Windows Hilfe: Nein, aber Windows Sieben bietet weiterhin die Möglichkeit Windows-Rechner (2000, XP und Windows Vista) über Netzwerkfreigaben in einer Arbeitsgruppe zu vernetzen. Win 7 bietet also nun zwei Wege Daten zwischen Rechnern im Netzwerk auszutauschen.

Bietet Windows 7 Möglichkeiten mich vor Datenverlust durch Backups zu schützen?

Windows Hilfe: Windows Sieben bietet unter Sichern und Wiederherstellen ein ausgefeiltes Backup-System. Man kann eine Windows Notfall-CD erstellen, die die Wiederherstellung des Systems oder einzelner Daten erlaubt, auch wenn Windows selbst nicht mehr startet. Man kann nun sogar ein Windows 7 Systemabbild erstellen ohne weitere Programme, so dass man Windows komplett in einen alten Zustand zurück versetzen kann (im Gegensatz zu den Systemwiederherstellungspunkten eine sichere Lösung). Das Herz von Sichern und Wiederherstellen ist die Möglichkeit ein regelmäßiges und automatisiertes Windows 7 Backup erstellen zu lassen. Auf diesen Art und Weise gesicherte Daten wiederherstellen ist ein Kinderspiel per Rechtsklick. Wer ganz sicher gehen will trennt Betriebssystem und die Daten, in dem er die Eigenen Daten auf eine andere Partition / Festplatte verschiebt. Eine solche Trennung bringt allerlei Vorteile.

Was ist mit alten Programmen und Spielen, die schon nicht unter Windows Vista funktionierten? Kann Windows Sieben damit umgehen?

Windows 7 Hilfe: Für diesen Fall hat sich Microsoft den Windows XP Mode ausgedacht. Es handelt sich dabei um ein virtuelles Windows XP, was im Hintergrund / parallel zu Windows Sieben ausgeführt wird und nur einzelne Fenster zeigt. Der Windows XP Mode ist jedoch nur in Windows Sieben Ultimate enthalten. Da aber der Virtual PC bei Windows Sieben dabei ist, kann man die alte Windows XP weiterverwenden und sich einen XP Mode selbst bauen. Um die virtuellen Maschinen noch luxuriöser bedienen zu können empfiehlt sich noch der VMLauncher. Interessant ist auch in diesem Zusammenhang die Möglichkeit virtuelle Festplatten unter Windows 7 erstellen zu können und mit den anderen virtuellen Maschinen verknüpfen zu können.

Mein Windows 7 läuft trotz aller Versprechungen auf meinem Netbook nicht sonderlich schnell. Was kann ich tun?

Windows 7 Hilfe: Um Windows Sieben auf etwas “schwächeren” PCs Beine zu machen habe ich den Artikel Windows 7 schneller machen geschrieben. Der Titel ist Program bzw. es werden die möglichen Systembremsen diskutiert. Wenn Du noch keine SSD (Solid Stat Disk) Dein Eigen nennst, dann empfehle ich Dir Windows 7 + eine SSD zu verwenden, da sich bei mir alles Windows Tuning damit erledigt hatte.

Ich habe gehört Windows 7 64 Bit wäre viel schneller und besser als die 32 Bit Variante. Stimmt das so?

Windows Hilfe: Zunächst einmal bietet die 64 Bit Variante einen entscheidenden Vorteil, man kann 4 GB und mehr an Arbeitsspeicher nutzen.  Microsoft Windows 7 32 Bit macht bei 3 bzw. 3,2 GB (= 4 GB installiert) zu, weil es nicht mehr verwalten kann. Ich habe meine Windows 7 64 Bit Erfahrungen ausführlich dargestellt und nutze heute Windows 7 32 Bit.

Ich nutze aktuell Windows XP / Vista und würde Micirosoft Windows 7 gerne testen. Welche Möglichkeiten gibt es dafür?

Windows 7 Hilfe: Im Prinzip kann man ein Dualboot-System erstellen oder ein Windows Sieben in eine virtuelle Maschine in VirtualBox oder im VMWare Server installieren. Ich empfehle die Nutzung der virtuellen Maschine, da man das aktuelle System nicht gefährdet. Neu ist unter Windows Sieben, dass man es zunächst einmal ohne Seriennummer installieren kann und dann 30 Tage testen kann. Die Windows 7 Aktivierung lässt sich bis zu 120 tage verzögern. Wenn Du eine Windows Sieben Ultimate DVD besitzt und eigentlich Home Premium testen willst kannst Du mit einem kleinen Kniff aus Windows7 Ultimate ein Home Premium machen.

Ich habe gehört Windows 7 bietet mehr Sicherheit. Was soll das sein?

Windows 7 Hilfe: Unter Windows 7 kann man per Bitlocker die eigenen Dateien verschlüsseln oder mittels Bitlocker to go den USB-Stick vor unberechtigten Zugriff schützen.

Wie bekomme ich Windows 7 billig oder gar kostenlos?

Windows Hilfe: Windows Sieben gibt es in vielen verschiedenen Versionen, die alle unterschiedlich viel kosten. Windows 7 kostenlos gibt es nur für Studenten und für alle Ausrichter einer Windows 7 Launch-Party gibt es aktuell Windows 7 Ultimate kostenlos. Beim Kauf empfehle ich für Privatnutzer die System Builder Edition in Form der Windows 7 Home Premium für rund 80 €, aber da gibt es keinen Support und kein Handbuch. Die illegale Windows 7 Aktivierung ist natürlich auch möglich, aber nicht zu empfehlen! Einen Windows 7 Download findet man im Internet bsp. die Windows 7 Professional 90 Tage Testversion.

Kann Windows nun endlich meine Filme und Filmaufnahmen abspielen oder muss ich dafür wieder VLC oder etwas ähnliches zusätzlich installieren?

Windows Hilfe: Der Windows Media Player 12 kann die meisten Formate abspielen und wenn man unter Windows 7 MKV Dateien abspielen will installiert man DivX oder die Windows 7 Codecs.

Windows Sieben soll so übersichtlich geworden sein und so bedienerfreundlich. Welche Funktionen sind da zu nennen?

Windows Hilfe: Die dringend fällige Überarbeitung des Windows Explorers und die Einführung der Windows 7 Bibliotheken fallen mir da sofort ein. Ich finde persönlich die Windows 7 Widescreen-Unterstützung toll, so dass man die Taskbar seitlich andocken kann, was zuvor auch ging aber zu keinen guten Ergebnissen führte. Darüber hinaus kann man nun unter Windows nun direkt ISOs brennen, aber leider nicht mounten. Dafür kann man aber ein virtuelles Laufwerk mittels CloneDrive nachrüsten und nutzen. Besonders gelungen finde ich noch die Windows 7 Tastenkombinationen.

Thematisch ähnliche Beiträge
Weiter zu
Aktuelle Suchen
Zusatzinformationen