Festplatte Daten löschen

Es gibt verschiedene Programme um von der Festplatte alle Daten löschen zu können. Grundsätzlich kann man die gesamte Festplatte löschen, nur eine Partition löschen inklusive aller Daten oder einfach nur eine Festplatte / Partition formatieren. Auf was ich hinaus will, ist dass grundsätzlich alle Daten noch vorhanden sind, wenn man eine Festplatte formatiert. Um wirklich alle Dateien löschen zu können muss man die Daten überschreiben, ansonsten kann man mittels spezieller Software gelöschte Daten wiederherstellen.

Möglichkeiten Daten sicher zu löschen

Das zuverlässigste Verfahren um Festplatten unlesbar zu machen ist die physikalische Zerstörung oder das Entmagnetisieren. Doch sollen Festplatten im privaten Bereich ja weiter verwendbar sein, so dass diese Option für uns nicht in Frage kommt.

Bleibt uns also das Überschreiben der Daten. Wenn man vom Überschreiben von Dateien spricht meint man das Verändern von Bitmustern, welche aus Nullen und Einsen bestehen. Ein einfaches Überschreiben der Dateien kann aufgrund von verschiedenen Phänomenen (u.a. das “Kassetten-Phänomen) rückgängig gemacht werden, so dass Festplatten mehrmals überschrieben werden müssen, so dass alle Daten nicht wiederherstellbar sind. Einfaches Überschreiben reicht um Daten sicher zu löschen! (siehe Kommentar und Link von MysteriousDiary)

In der Praxis überschreibt man Festplatten-Daten drei oder sieben ein Mal. Die Richtlinie des Bundesinnenministerium für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) empfiehlt das siebenmalige Überschreiben der Festplatte. Es werden sechsmal die Bitfolge in umgekehrter Reihenfolge überschrieben und danach wird die gesamte Festplatte mit 101010101010… überschrieben um das Auslesen bzw. Wiederherstellen von Daten unmöglich zu machen.

UPDATE bzgl. Festplatte löschen

Es hat sich herausgestellt, dass man nun doch davon ausgeht, dass das einmalige vollständige überschreiben aller Blöcke eines Datenträgers ausreicht. D.h. die Festplatte formatieren (vollständige und nicht die schnelle Variante) ist ausreichend die Harddisk löschen zu können!

Die aufwendigeren Möglichkeiten sind das Überschreiben der gesamten Festplatten-Daten zuerst mit Einsen und danach mit Nullen. Danach wird die Festplatte mit zufälligen Bitmustern überschrieben. Dieser Vorgang wird bis zu 35 Mal wiederholt. Die verschiedenen Methoden sind natürlich sehr zeitintensiv.

Endgültiges Daten löschen mit Windows? Wie so oft ist Windows selbst nicht dazu in der Lage sicher Daten zu löschen. Mit Windows-Boardmitteln kann man gerade mal die Festplatte formatieren, aber nicht die Festplatte löschen!! Es gibt jedoch eine ganze Anzahl an kostenloser Freeware, die diesen Umstand beseitigt. Welche Schredder-Software man einsetzt ist i.d.R. Geschmackssache. Ich will hier vier Fälle und vier Programme kurz vorstellen.

Festplatte mit Betriebssystem löschen

In diesem Fall können wir Windows nicht booten, sondern müssen ein Live-System von CD- oder USB-Laufwerk booten um dann exklusiven Zugriff auf die Systempartition bzw. die Festplatte zu haben. Am einfachsten ist es natürlich, wenn wir die Daten löschen können mit einer Boot-CD. Die Lösung für dieses Problem nennt sich DBAN ( = Darik’s Boot And Nuke ).

betriebysstem löschen dbanfestplatten schreddern

Der Download von DBAN ist mit 2,2 MB wirklich klein, aber das kostenlose Tool schreddert die Festplatte nach allen Regeln der Kunst! Über R gibt man die Anzahl der Durchläufe, über M gibt man die Methode an (, wer hier sicher gehen will nimmt Gutmann Wipe, aber einmal reicht eigentlich ) und mit F10 wird die gesamte Festplatte gelöscht.

Alternativen zu DBAN um Daten löschen bzw. die Festplatte zu shreddern sind KillDisk und VS-Clean.

Gesamte interne oder externe Festplatte löschen

Wenn man unter Windows eine Festplatte löschen will, dann ist der vom mir vorgestellte Eraser eine gute Wahl. Man kann aber auch Archicrypt Shredder, O&O Erase, oder Claviscom Schredder nutzen. Die Daten löschen kann jedes dieser Programme.

Dateien löschen

Wenn man Dateien sicher löschen will, dann nutze ich auch Eraser. Das Programm kann einen bestimmten Ordner oder eine Datei schreddern bzw. jede Datenrettung unmöglich machen. Besonders interessant ist die Möglichkeit den Papierkorb sicher zu leeren. d.h. wirklich die Daten löschen.

Gelöschte Dateien löschen

Der Fall, dass man gelöschte Dateien löschen will hört sich zwar obskur an ist aber nicht ungewöhnlich. Man hat unter Windows Daten gelöscht aber auf die normale Art und Weise, sprich die Daten sind nicht geschreddert, dann bleibt einem nur die Möglichkeit die Daten wiederherzustellen und dann zu schreddern. Man würde aber nur die Kopie löschen und die Fragmente auf der Systempartition würden erhalten bleiben.

Die einzige einfache Möglichkeit wäre die mehrfache Defragmentierung der Festplatte und die Hoffnung, dass die alten Dateifragmente nun überschrieben wurden. Recht unsicher in meinen Augen um die Festplatte löschen zu können.

Meine Lösung um gelöschte Daten löschen zu können heißt Revo Uninstaller. Im Artikel Software-Deinstallation – Revo Uninstaller habe ich diesen vor kurzem vorgestellt. Jasmin hatte mich daran erinnert, das dieser unter Tools eine spitzen Funktion hat unter Spuren löschen: Beweise löschen

gelöschte dateien löschen

Die Funktion “Beweise löschen” sucht nach wiederherstellbaren Daten und löscht solche Daten endgültig von der Festplatte. Evidence Remover löscht die Festplatten-Daten endgültig.

Chronologisch weiterlesen zum Thema Datensicherheit
Thematisch ähnliche Beiträge
Weiter zu
Aktuelle Suchen
  • ...
Zusatzinformationen