Gelöschte Fotos retten > PhotoRescue

Heute hatte ich wieder Grund gelöschte Fotos retten zu müssen. Meine Freundin lachte schon und meinte: “.. jetzt kommt der Datenretter wieder..” und ich vervollständigte den Satz mit, “der es selbst mal wieder verbockt hat”.

Wie es dazu kam? Beim Umstieg auf Windows 7 hatte ich den Ordner der Digitalkamera auf den Windows Vista Desktop verschoben. Mit der Neuinstallation des Systems waren die Fotos auf der Festplatte und auf der SD-Karte gelöscht. Darüber hinaus hatte meine Freundin die Digitalkamera natürlich auch schon wieder genutzt hatte. Dumm gelaufen!

Wieso die Fotos so wichtig sind? Es waren die Urlaubsfotos meiner Mutter, bei Ihren Besuch hier bei uns in Spanien. Spitze, oder?

Wieso ich keine Sicherung hatte als Sicherungsfanatiker? Die abschließende Sicherung vor der Neuinstallation hatte ich keine fünf Minuten vorher gemacht (Multitasking ist eine blöde Erfindung), aber so geht es vielen wie mir, die mir per Email schreiben oder einen Kommentar hinterlassen unter Bild wiederherstellen. Murphy’s Law eben, wenn es dumm lauft dann aber richtig :-(

Im zuletzt genannten Artikel hatte ich beschrieben, wie man verlorene Fotos retten kann mit der kostenlosen Datenrettungssoftware Restauration. Da ich aber glücklicher Besitzer der nicht ganz billigen, aber dafür brillant gemachten Datenrettungssoftware PhotoRescue bin, wollte ich heute anhand der Profisoftware, die ausschließlich für den Fall, dass man ein Foto retten muss, programmiert wurde, zeigen wie problemlos die gelöschten Fotos zu retten waren. Die gelöschten Fotos erscheinen bei PhotoRescue nicht nur als Name, der in der Regel ja nur eine Nummer ist, also nicht aussagekräftig, sondern man sieht gleich die Fotos, die man wiederherstellen will. Einfacher als mit PhotoRescue kann man nicht Fotos wiederherstellen!

PhotoRescue installieren

Bei der Installation von PhotoRescue muss ich den ersten kleinen Kritikpunkt äußern, weil Software zur Rettung von Fotos eigentlich nicht installiert werden sollte, sondern portabel vom USB-Stick aus gestartet werden können müsste. Da es sich aber in diesem Fall um gelöschte Fotos handelt, die in der Regel auf einer SD HC, mini SD, micro SD oder welcher Speicherkarte auch immer, gespeichert sind und eher nicht auf der Festplatte, ist die erzwungene Installation von PhotoRescue zu verschmerzen.

Wer aber Fotos von der Festplatte wiederherstellen will, dem gebe ich den guten Rat PhotoRescue auf einer anderen Partition zu installieren (als auf der die Fotos gespeichert waren) oder auf einem USB-Stick bzw. einem anderen Speichermedium. Die Chance verlorene Fotos retten zu können wird mit jedem Schreibzugriff auf das Quellmedium kleiner.

Nach gelöschten Fotos suchen

Ein Foto retten zu können ist wie erwähnt kein Ding der Unmöglichkeit, schon gar nicht mit PhotoRescue. Also ruhig Blut und PhotoRescue starten, die Speicherkarte in den Cardreader einlegen und einfach Schnellrettung unter PhotoRescue auswählen.

fotos retten

Übrigens die Intensivsuche gibt noch weitere Möglichkeiten, war in meinem Fall aber nicht nötig :-)

Danach das Laufwerk angeben, auf dem die gelöschten Fotos sein sollten.

laufwerk

Und siehe da, die gelöschten Fotos erscheinen als Voransicht. Auf diese Art und Weise sieht man direkt welches Foto zu retten ist und welches Bild für immer und somit unwiederbringlich verloren ist.

vorschau gelöschte Fotos

Foto wiederherstellen

Die zu rettenden Photos gibt man ein Häkchen und die die man nicht mehr braucht ignoriert man. Wenn man WEITER drückt wird der Zielort für die geretteten Dateien angegeben und fertig.

dateien wiederherstellen

Fotos retten ist mit PhotoRescue gut machbar. Wer nicht seine Fotos wiederherstellen konnte, dem sei mein Mitgefühl gewiss. Per Restauration hatte ich keinen Erfolg mehr. Keinen Plan wieso, eigentlich konnte ich mich auf die 3er Version immer verlassen. Beo Misserfolg würde ich der Freeware trotzdem eine Chance geben.

Weitere Funktionen…

.. von PhotoRescue sind

  • Speicherkarte testen auf Funktionalität,
  • Sicherung der Speicherkarte sowie
  • sicheres Löschen der Speicherkarte.

Zum Schluss

Ich bekomme oft Email, die so anfangen “… nach Deiner Anleitung meine gelöschten Fotos retten zu können ist unmöglich , weil ich gar nicht auf die Speicherkarte zugreifen kann”. Ich weiß, dass das Problem besteht, dass Speicherkarten gar nicht mehr lesbar bzw. nicht mehr von System erkannt werden, aber in diesem Fall kann ich unter Windows leider nicht weiter helfen. Im Zweifelsfalle bedarf es eines Profis zur Fotorettung, der die Speicherkarte ggf. auseinanderbaut und defekte Teile austauscht, so dass sie wieder lesbar wird.

Ich wünsche allen geschädigten Fotografen viel Glück beim Fotos wiederherstellen. Wer sich PhotoRescue kaufen will, um die unschätzbaren Werte zu bergen, kann PhotoRescue über Amazon bestellen.  Ansonsten schaut Euch meinen Artikel zur Freeware Restauration an (siehe unter Weiteres).

Chronologisch weiterlesen zum Thema Datenrettung
Thematisch ähnliche Beiträge
Weiter zu
Kategorie Datenrettung
Aktuelle Suchen
  • ...
Zusatzinformationen