Inkrementelles Backup

Das inkrementelle Backup / Datensicherung wird auch als Zuwachssicherung bezeichnet, d.h. bei jedem neuen inkrementellen Backup werden nur die Daten gesichert, die sich seit der letzten Sicherung verändert haben.

Im Gegensatz zum differentiellen Backup werden die Daten gesichert, die seit dem letzten inkrementellen Backup und nicht seit dem letzten Vollbackup sich verändert haben bzw. neu angelegt wurden.

Es wird auch häufig vom differentiell inkrementellen Backup gesprochen, was dem inkrementellen Backup entspricht, oder dem kumulativ inkrementellen Backup, was dem differentiellen Backup entspricht.

Vorteil des inkrementellen Backup:

Die zu sichernde Datenmenge ist geringer als beim differentiellen Backup.

Nachteil des inkrementellen Backup:

Die Backup-Software muss bei der Datenwiederherstellung alle (!) inkrementellen Backups mit dem letzten Vollbackup zusammen führen, d.h. die Backup-Software muss eine komplexe Aufgabe vollziehen können. Wenn nur eine der Sicherungen beschädigt wurde, so sind diese Daten unausweichlich verloren.

Es gilt sich bzgl. Backup-Software genau umzuschauen, wenn man mit inkrementellen Backups arbeiten will, d.h. man sollte die Datensicherung und die spätere Datenwiederherstellung testen um nicht ohne Sicherung da zu stehen.

Chronologisch weiterlesen zum Thema Datensicherung
Thematisch ähnliche Beiträge
Weiter zu
Aktuelle Suchen
Zusatzinformationen