Jungle Disk Online Backup via Amazon S3

jungle disk online backup

In den letzten Wochen habe ich mich viel mit verschiedenen Arten von Online Backup Software beschäftigt. Die meisten Online Backup Programme bzw. Service haben eines gemeinsam: Sie alle sind nicht unter Linux, Mac OSX und Windows gleichzeitig verfügbar, bieten (fast) alle nicht die Möglichkeit der Nutzung einer alternativen Backup Software und viele speichern die Daten in propritären Datentypen bzw. bieten nicht die Möglichkeit darauf, wie auf ein Netzwerk-Laufwerk, direkt zuzugreifen. Jungle Disk ist die off-site Backup Antwort auf diese offenen Fragen / Anforderungen.

Was ist Jungle Disk bzw. Amazon S3?

Jungle Disk ist eine Backup Software, die unter Windows, OS X oder Linux einen Amazon S3 online Speicherplatz mountet und als Netzlaufwerk einbindet. Und gerade hier liegt die Schönheit des Backup Systems. Man hat einfach ein weiteres Netzlaufwerk hat, auf das mit jeder anderen Backup Software zugegriffen werden kann und auf dem Daten hin und her geschoben werden können wie man will. Das System einer Netzwerkfestplatte für das Online Backup ist weit offener als alle andere Varianten (Mozy Online Backup, Carbonite Online Datensicherung, HP Upline, XDrive etc.) was ich bisher gesehen habe. Diese Lösung bietet auch die Möglichkeit des Synchronisieren von Ordnern über mehrere Rechner hinweg. Amazon S3 stellt lediglich den Speicherplatz bzw. ihre Rechenzentren und die Bandbreite zur Verfügung. Die Online Backup Software Jungle Disk stellt nur den vereinfachten Zugriff auf die Amazon Server per WebDav her.

In der Offenheit des Systems liegen natürlich seine Stärken und auch seine Schwächen. Die Online Backup Software ist wirklich (!) gut gemacht und lässt kaum Wünsche übrig. Jungle Disk kann automatisiert und zeitgesteuert Online Backups vornehmen und abgebrochene oder verpasste Datensicherungen wieder aufnehmen. Die Online Datensicherungen können verschlüsselt werden, wobei der Client einen Schlüssel vom Benutzer bekommt, der nicht bei Zweiten oder Dritten gespeichert wird.

Installation von Jungle Disk Online Backup

Die Installation könnte nicht einfacher sein. Man lädt das 1 MB große File herunte, startet den Installer, wählt aus ob man die Software automatisch gestartet haben möchte und restartet den Rechner.

Hier ein paar Screenshots von Jungle Disk:

jungle disk jungle disk online Backup Online Backup Software jungle disk backup jungle disk offiste backup internet datensicherung

Der Jungle Disk Backup Monitor

Backup MonitorDatensicherung online Datensicherung Software

Was kostet Jungle Disk?

Zunächst einmal kann man eine Testversion herunter laden und sich ausführlich damit beschäftigen (für 30 Tage) . Kostenlosen Speicherplatz, wie bei Mozy Online Backup gibt es nicht. Wenn man sich entschließt bei Jungle Disk zu bleiben, dann muss man einmalig 20$ für die Online Backup Software zahlen und dann je nach Nutzung des Speicherplatzes auf den Servern von Amazon S3 Webservices.

Im Vergleich zu Carbonite oder Mozy Home Pro mit fixen Kosten bei unbegrenztem Speicherplatz ist Jungle Disk gerade bei kleineren Datenmengen interessant. Andererseits bietet Jungle Disk eine klare bzw. lineare Preisstruktur, die wohl gerade für kleinere und mittlere Unternehmen sehr interessant sein dürfte, weil sie gut kalkulierbar ist. Eigentlich läßt sich Jungle Disk auch besser mit Box.Net, Streamload oder GoDaddy vergleichen, wobei diese Web Dienste Einschränkungen aufweisen, die Jungle Disk nicht hat.

Man zahlt pro pro Monat oder pro Jahr

  • pro Gigabyte Online Speicherplatz 0,15 US-$,
  • zusätzlich pro Gigabyte Upload/ Download 0,10 / 0,18 US-$ und
  • bis zu 1000 Zugriffe 0,01 US-$.

Ein Beispiel:

Nehmen wir an wir speichern 1,2 GB Daten auf der Jungle Festplatte, dann kostet uns das im Monat gerade Mal 18 US-Cent (aktuell 6/2008 sind das 12 Euro-Cent) plus 20 US-Cent für den Traffic. Kein schlechter Preis für die Lagerung auf einem ausfallsicheren Raidsystem!

Wobei die Kosten natürlich bei der Nutzung von verschiedenen Betriebssystemen zweitrangig werden

Des Weiteren kann man ein und den selben Account für alle Rechner nutzen bis hin zu ihrem Windows Home Server. Für den Windows Home Server gibt es übrigens eine spezielle Jungle Disk Software. Die Online Backup Software kommt mit unbegrenzten Updates.

Jungle Disk Plus

Jungle Disk Plus ist ein neuer Service der monatlich mit 1 US-$ zu buche schlägt. Jungle Disk Plus bietet bekannte Zusatzfunktionen, die bei anderen Online Backup Services in der Regel inbegriffen sind:

  • Webzugriff auf die Jungle Disk;
  • Block-Level Updates / Backup, was gerade bei großen Dateien, wie Outlook PSD-Dateien von großem Vorteil ist;
  • Wiederaufnahme nach Abbruch von Uploads großer Dateien an der Stelle, wo Sie unterbrochen wurden;
  • erhöhte Bandbreite für den Upload großer Dateien.

Summasumarum muss man eigentlich zu den Jungle Disk Kosten immer einen US-$ für Jungle Disk Plus hinzurechnen. Was in der Regel immer noch nicht viel Geld ist.

Meine Überlegung mir einen Mac Mini, als Wohnzimmer Mediacenter mit angeschlossener USB-Festplatte, zu kaufen und per Jungle Disk zu sichern nimmt Formen an. Ich frage mich nur, ob bei diesen Datenmengen (Fotos, Mp3s, Filmen) die monatlichen noch gerechtfertig sind.

Nehmen wir Mal an ich hätte eine volle 200 GB Festplatte (ist jetzt wirklich viel, aber gehen wir mal in die “Vollen”), auf der sich natürlich nicht viel ändert, d.h. wir haben nicht viel Traffic bzw. so etwa 5 GB:

200 x 15 Cent = 30 $

5 x 18 Cent = 0,90 $

—————————

Gesamtkosten von 30,90 US-$ (~ 20 €) / Monat plus 1 $ für die Zusatzfunktionen und einmalig 20 $ für die Online Backup Software. Wer sicher gehen will mit seinen Daten, der kann Jungle Disk leicht zahlen.

Für wenn ist Jungle Disk?

Gerade bei Selbstständigen, Startups bis Mittelständlern ist ein Online Backup Service, wie Jungle Disk, die eine offene und gleichzeitig sichere Datensicherung / Datensychonisierung bestimmt eine beliebte Lösung.

Des Weiteren bietet Jungle Disk einen nicht zu unterschätzenden Vorteil. Wenn unter Mozy Home oder Carbonite Online Backup Daten auf dem PC gelöscht wurden, sind diese nur noch 30 Tage wieder herstellbar. D.h. wer seine Fotos, Musik, und Filme archivieren und sichern will, der ist bei Jungle Disk und Amazon S3 auf der sicheren Seite!

Die einzige Alternative zu Jungle Disk wäre ein eigener Server, den die Archivierung auf irgendwelche Webhoster per FTP ist nicht gerade als sicher zu bezeichnen. Ein Webserver muss jedoch betreut werden und ein managed Server ist nicht billig.

Gesamt geshen lautet die Frage: Ist man der Typ der seine Daten extern / offsite sichert? In diesem Fall ist Jungle Disk eine Überlegung wert, oder?!

Chronologisch weiterlesen zum Thema Online Sicherung
Thematisch ähnliche Beiträge
Weiter zu
Aktuelle Suchen
  • ...
Zusatzinformationen