Test Synology Geschwindigkeit – DS211

Die DS211 habe ich zum testen von Synology bekommen. Die Besonderheit an dieser NAS ist das Preisleitungsverhältnis. Als Käufer bekommt man die DS211 für ~260 € bei Amazon (ohne Festplatten) und damit bekommt man recht günstig ein NAS mit Übertragugsgeschwindigkeiten im Gigabit-Bereich (dank 1.6GHz CPU und 256MB RAM).

Wer auf ein Raid 1 verzichten kann bekommt die gleiche Performance bei der DS111 für 190 € (und man muss nur eine Festplatte kaufen).

Testen wir einfach mal die Synology Geschwindigkeit.

DS211 Geschwindigkeit – Performance pur?

Der Zugriff über das interne Netzwerk mit Windows-Freigaben dürfte der häufigste Anwendungsfall sein. Lassen wir mal Funktionen, Verarbeitung, Geräusche / Lautstärke und Synology-Support aus den Augen und schauen uns einfach mal die Synology Geschwindigkeit via Windows-Dateidienst an. Performance pur oder nur alt bekanntes?

Die Versprechungen von Synology sind groß

geschwindigkeit ds211

Wie man sieht sollte die DS211 laut Synology im Netzwerk mit einem schnellen PC

  • 54,98 MB/ Sekunde beim Schreiben auf die NAS und
  • 108,41 MB/ Sekunde beim Lesen von der NAS möglich sein.

Anmerkung: Diese Werte gelten für eine 5 GB-Datei und gleichzeitig optimierten Einstellungen an PC und NAS.

Meine Werte via Windows Explorer ohne Optimierungen

Man könnte nun Tests mit professionellen Tools machen um die Geschwindigkeit der Synology DS211 im High-Endbereich abzuklären. Ich will keine Optimierungen vornehmen und stelle mich blöd. Diskstation installiert (2x2TB auf Raid 0) und dann via Windows Explorer 5 GB Datei verschieben zwischen NAS und PC (i5-2500, 8 GB RAM, Sata 3 Controller mit Windows 7 Ultimate 64 Bit). Hier die Ergebnisse:

synology geschwindigkeit lesend

Die 90 MB / Sekunde waren der DS211 stabil. => 90 MB Download

synology schreiben

Die knapp 50 MB / Sekunden waren auch stabil. => 50 MB Upload

Fazit des Tests

Die Synology Geschwindigkeit konnte überzeugen. Die DS211 ist mit 90 MB lesend und 50 MB schreibend

  • weit schneller als ein USB 2.0 Festplatte lesend und schreibend (max. ~25 MB / Sekunde),
  • schlägt einige alte intere Festplatten lesend (2,5 Zoll sogar manch aktuelle) und
  • ist auch schneller als die meisten per eSata angeschlossenen Platten lesend.

Via WLAN ist der Gewinn der aktuellen Synology Geschwindigkeit gegenüber einer alten DS107+ (siehe mein Artikel zum Heimnetzwerk) natürlich verspielt. Man muss schon alle Komponenten des LANs gigabit-fähig haben (Router, Switch, PC) und bis WLAN gigabit-Geschwindigkeiten überträgt wird es wohl noch etwas dauern.

Die Versprechungen des Synology-Labors für die DS211 mit 108 MB lesend waren etwas übertrieben in Bezug zum Normalanwender. Der Normalnutzer wird nicht an jeder Performance-Schraube drehen nur um ein paar Megabyte schneller übertragen zu können.

Geschwindigkeit testen und Besonderheiten

Via Teracopy schafft die DS211 bei mir nur 48 MB / Sekunde lesend, aber 57 MB schreiben. Absurd oder?

Via Total Commander werden die Ergebnisse noch seltsamer. Hier schreibe ich Daten mit 64 MB und lade Dateien mit 67 MB.

Nun lag die Vermutung nahe der Windows Explorer würde die Synology Geschwindigkeit falsch wiedergeben. Ich habe die Zeit gestoppt und nein er ist wirklich deutlich schneller als Teracopy (siehe Artikel schneller kopieren, was bislang auch immer stimmte).

Synology Performance Tipps

Meine Tipps für die DS211 und jede andere Disk Station um eine niedrige Synology Performance zu steigern:

  1. Bei nicht mehr als 10-12 MB lesend und schreibend stört meist eine 100 Mbit Netzwerk-Komponente bzw. alle Komponenten werden dadurch gedrosselt -> alles aus dem Netzwerk entfernen bis auf PC und Synology und wieder die Synology Performance testen.
  2. Alte LAN-Kabel haben bei mir die Geschwindigkeit auf 8 MB lesend und schreibend reduziert -> neue Netzwerkkabel kaufen und wieder die Performance testen.
  3. Unter Windows Virenscanner und Firewall deaktivieren.
  4. SMART-Werte in DSM überprüfen -> ggf. kommt es zu Perfromance-Problemen, weil die Festplatte fehlerhaft ist.
  5. Netzwerktreiber von Windows aktualisieren und ggf. Treibern des Herstellers mit den von Microsoft austauschen.
  6. IPv6 an PC und NAS deaktivieren -> steigerte die Performance in meinem Fall bei der DS211 um 50 % (WICHTIG!)
Chronologisch weiterlesen zum Thema Netzwerk
Thematisch ähnliche Beiträge
Weiter zu
Aktuelle Suchen
Zusatzinformationen