VPN USA & Schweiz

Mich interessiert gerade geschäftlich das Thema Virtual Private Network. Aber auch privat bieten beispielsweise ein VPN Router und der neue selbsternannte kostenlose VPN-Anbieter sipgate einige Vorteile.

Für mich persönlich ist zum Beispiel der Wechsel der IP-Adresse interessant, so dass ich in Spanien endlich die diversen ARD-, ZDF- und Arte-Mediatheken aus Deutschland benutzen kann. Darüber hinaus kann ich nun in diversen Bars in Spanien mit Notebook oder mit iPhone im freien WLAN sicher surfen.

Was aber wenn man IP-Adressen in ganz anderen Ländern haben will? Ich sage nur bzgl. TV sowie wilmaa und hulu. Was man also braucht ist ein Service, der sowohl ein schweizer VPN- (für das kostenlose Fernsehen wilmaa) als auch einen VPN-Zugang in die USA (für hulu) bietet.

Wichtig bei der Auswahl des richtigen Anbieters

Ich habe mir ein paar VPN Hoster angesehen und fünf ernsthaft getestet. Dabei habe ich gelernt, dass ein paar Dinge zu beachten gilt:

  • Der Preis (meist monatlich) spielt natürlich eine Rolle. Der geht bei 5 € /Monat oder 3 € / Monat bei Buchung für ein Jahr los. Nach oben sind wie immer keine Grenzen gesetzt. 3 € finde ich persönlich fair.
  • Die Geschwindigkeit der VPN-Server bzw. wie die Hoster angebunden sind muss man testen können. Ich empfehle hier Anbieter zu wählen, die eine Geld-Zurück-Garantie geben, weil man sonst die Katze im Sack kauft.
  • Es sollte keine Beschränkung der Bandbreite oder der zu übertragenden Datenmenge geben.
  • Der VPN Server sollte möglichst vertrauenswürdig sein. Leider habe ich keinen in Deutschland beheimateten Anbieter gefunden, der die bisherigen Punkte erfüllt. In den USA VPN Anbieter zu finden ist wiederum ein Kinderspiel…
  • Zur Nutzung des VPN sollten möglichst viele Protokolle unterstütztwerden, so dass die Installation eines VPN Clienten nicht extra nötig ist, wie beispielsweise des CISCO Clienten unter Windows 7 bei sipgate. Windows, Linux, Mac OS X, iOS (iPhone) und Android sollten eines der folgenden VPN-Protokolle unterstützen:
    • PPTP und L2TP wird von allen Betriebssystemen unterstützt. Es wird teilweise nach und aus China geblockt.
    • IPsec (Windows hat ohne CISCO Client teilweise damit Probleme )
    • OpenVPN bedarf eines zusätzlichen Clienten, ist aber sehr sicher und performant.
  • Der Anbieter sollte Server in möglichst vielen Ländern haben. Ich habe ein US VPNs  und ein virtuelles Netz in die Schweiz gesucht.

strong VPN > Schweiz + USA

Ich habe nach meinen Tests (5 Anbieter in ~ 7 Tagen) mich für strong VPN USA entschieden. Der Anbieter macht einen seriösen Eindruck, bietet schneller Support (24 Std.), die Preise sind ok, die Auswahl an Servern ist spitze, er unterstützt verschiedene Protokolle und die Geschwindigkeit des USA VPN kann mehr als überzeugen. Es kam zu keiner fühlbaren Verschlechterung der Verbindungsgeschwindigkeit.

Außerdem gefällt mir, dass strongVPN Business Server und vorkonferierte VPN Router anbietet. Und das alles zu einem annehmbaren Preis.

Wechsel der IP-Adresse

Bei strong VPN ist unter Windows 7 die VPN-Verbindung gar kein Problem. Mit ein paar Klicks ist das VPN eingerichtet, ausgewählt

VPN usa

und schon hat man das VPN USA hergestellt bzw. eine US IP-Adresse. In diesem Fall in New York City.

ip adresse

Test > hulu via VPN

Hulu ist ein US Amerikanische Webseite, die durch Werbung finanziertes Online-TV ermöglicht. Es gibt dort so ziemlich jede Fernsehserie zu  sehen. Natürlich alles in Englisch. Mit meinen US Amerikanischen VPN Service wie strongVPN geht das aber bestens.

Alle möglichen Fernsehserien,

fernsehserien

wie die Simpsons, werden angeboten und

simpsons hulu usa

laufen schnell und flüssig.  Wenn Deutschland nur etwas vergleichbares bieten würde (aber das ist ein gaaannnzz anderes Thema). Wilmaa zeigt ja wie einfach das ist, aber dafür ist der VPN Schweiz notwendig, was ich heute Abend ausprobiere.

Chronologisch weiterlesen zum Thema Netzwerk
Thematisch ähnliche Beiträge
Weiter zu
Aktuelle Suchen
Zusatzinformationen