Webseite überwachen – uptrends

Webdienste und Webseiten die wichtig sind sollten ständig verfügbar sein. Wieso einen Bilderupload-Dient ins Netzt stellen, wenn dieser nur 20 von 24 Stunden am Tag erreichbar ist. Die Benutzer rennen in Scharen zur Konkurrenz… Beschränken wir uns aber einmal auf das Thema Webseite, was die meisten Blogger hier interessieren sollte. Es gibt hunderte Dienste, die eine Webseite überwachen können und einen, wenn der Blog einmal kurz nicht erreichbar ist, mit Emails und SMS bombardieren oder sogar wie Nagios oder Monit Dienste neustarten können. Helfen diese Dienste? Ja, man kann beruhigt schlafen. In meinen Augen sind sie aber meist nur “Augenwischerei“, da mir service uptime, siteuptime, hosttracker, site24….[und wie sie alle heißen] nicht die Performance meines Blogs zeigen und das von einem bestimmten Standort aus gesehen.

Standort der Serverüberwachung oder woher kommen die Besucher meines Blogs?

Wenn es darum geht wie eine Webseite läuft, dann muss ich vom Standort des Besuchers aus mein Blog überwachen. D.h. zunächst muss ich klären woher die Mehrzahl meiner Leser kommen. Mittels Google Analytics ist dies recht einfach. Unter Besucher > Karten-Overlay kommt bei einem Zeitraum von 1 Jahr bei mir dieses Bild heraus und damit weiß ich von wo ich die Webseite überwachen lassen sollte:

serverüberwachung

Über 3 Millionen Leser kamen aus Deutschland und > 300.000 aus Österreich und der Schweiz. Meine Webseite überwachen lohnt sich also nur von einem in Deutschland befindlichen Server / Service. Im Idealfall hat dieser Service noch in verschiedenen Städten in Deutschland einen Monitoring-Server stehen. Schauen wir uns einmal die Übersicht für die Bundesrepublik an:

webseite ueberwachen deutschland

In meinen Fall wären Hamburg, Bremen, Hannover, Bonn, Karlsruhe, Frankfurt, Berlin, Nürnberg und vor allem München gute Standorte zur Überwachung.

Verfügbarkeit vs Ladezeit der Webseite?

Die reine Überprüfung, ob ein Webserver antwortet ist für sich genommen nichts wert (kurz Verfügbarkeit). Alles was zählt ist wie schnell der Besucher meine gesamte Webseite in Browser sieht!! Google macht es vor:

geschwindigkeit webseite ueberwachen

In 250 Millisekunden mit gerade mal 86 Kilobyte kommt Google dem Betrachter entgegen geschossen.  Bei einer Webseite geht es um eine Kette von Faktoren, die stimmen müssen und die es zu überwachen gilt. Um es klar zu sagen, es geht zunächst um die durchschnittliche Auflösungszeit und die durchschnittliche Gesamtladezeit. Ich hatte ein paar Artikel diesem bzw. zum Thema Ladezeit geschrieben:

Es geht darum diese regelmäßig zu überprüfen bzw. die Webseiten zu überwachen und nicht zu warten bis Dein Blog > 10 Sekunden zum Laden braucht und Leser schon Emails deshalb schreiben. Zum Beweis, dass ich nicht nur dumm quatsche die am häufigsten geladene Unterseite meines Blogs.:

ladezeit webseite

Diese ist mit > 300 KB und 18 Bildern nicht gerade klein. Die gesamte Webseite ist jedoch in weniger als 1 Sekunde aufgebaut oder bei einer langsamen DSL-Leitung in weniger als 3 Sekunden. Alles darüber nervt oder wird oft schon beim ersten Besuch weg geklickt. Ihr denkt mit einem managed Server bei einem Top-Webhoster wie dogado ist das ja auch kein Wunder? Ne ne, dogado ist eine Basis, aber nur einer von vielen Faktoren, die ich mittels Uptrends überwachen lasse.

Uptrends = das Analytics der Webseitenüberwachung

Zum Überwachen der Webseite nutze ich Uptrends, den Dienst den ich schon unter Webseiten-Performance messen empfohlen hatte. Ich zeige Euch einfach mal ein paar Screenshots aus dem Backend (alle auf 7 Tage normiert):

Hier sieht man die Ladezeiten meines Blogs bzw. der oben genannten Monsterseite im Zeitraum von 7 Tagen:

gesamtzeit zeitraum

Hier die Entwicklung der Gesamtzeit je Tag (= Tendenz). Daraus lässt sich schön ersehen, dass nach dem Upgrade auf WordPress 3, das Blog deutlich schneller läuft. Die Webseite überwachen lohnt sich alleine wegen solcher Informationen.

gesamtzeit pro Tag

Oder auch sehr interessant wie sich das Blog im Laufe eines Tages schlägt (innerhalb von 7 Tagen), d.h. wie verhält sich WordPress bei vielen gleichzeitigen Zugriffen und Interaktionen.

tagesverlauf

Hier auch noch mal die Gesamtübersicht mit der Performance der Webseite bzgl. der unterschiedlichen Prüfpunkte (An den Prüfpunkten Frankfurt und Berlin lasse ist aktuell meine Webseite überwachen).

uptrends

Man bekommt natürlich täglich einen Bericht bzgl. Performance und Fehlern und man bekommt falls nötig eine Nachricht bei Fehlern (innerhalb von 5 Minuten). Wie man sehen kann hatte die Webseite keine Fehler, so dass es keinen Sinn macht die verschiedene Protokolle und Berichte zu diesem Thema zu zeigen.

Fazit zu Uptrends

Wer mit seiner Webseite etwas Geld verdient, der sollte seine Webseite überwachen bzw. etwas Geld reinvestieren und damit den Lesern etwas Gutes tun. Wer darüber hinaus, so wie ich, Netzwerke und dessen Dienste von außen regelmäßig überwachen lassen muss, der findet in uptrends die perfekte Lösung. Ich bin kann den Dienst und den Service empfehlen!

Alle wichtigen Infos zu Uptrends findet ihr hier und zu einem kostenlosen vierwöchigen Test kann man sich unter Uptrends > Demo anmelden.

Chronologisch weiterlesen zum Thema Webspace
Thematisch ähnliche Beiträge
Weiter zu
Aktuelle Suchen
  • ...
Zusatzinformationen