WordPress schneller machen Teil II

Kurz gesagt, wenn jQuery nicht vom eigenen Server geladen wird wird WordPress schneller! Nein, ich will nicht WordPress einen Hack verpassen. Ich hatte schon beschrieben, wie man eine Webseite optimieren kann bzgl. Geschwindigkeit. Dann hatte ich beschrieben, wie man, wenn man Bilder und die CSS-Datei… auslagert, WordPress schneller machen kann. Nun will ich noch mehr auslagern und zwar richtig professional!

WordPress braucht doch jQuery, oder?

Ich nehme WordPress nicht jQuery weg! Mein zweiter Artikel bzgl. Auslagerung von Dateien baute auf der Idee auf dem Browser des Besuchers das gleichzeitige Laden von Dateien zu ermöglichen, d.h. die html-Datei sowie weitere Dateien werden vom eigenen Server bereit gestellt und  größere Brocken wie die Headergrafik oder die CSS-Datei werden über eine zweite Adresse oder gar einen anderen Server geladen.

WordPress lädt eine dicke Datei bei jedem Seitenaufruf und zwar die jQuery-Bibliothek (~55 kByte). Da WordPress die JavaScript-Bibliothek braucht kann man sie nicht einfach entfernen, aber Google bietet per CDN (content distribution network) viele jQuery-Versionen an. Was bietet sich also mehr an als

  • den eigenen Server zu entlasten und
  • die Möglichkeit zu schaffen, dass die Datei beim Besucher, aufgrund des Besuchs einer anderen Webseite, vielleicht im Browsercache des Besuchers liegt…

Was wir brauchen…

.. ist ein WordPress-Plugin, das automatisch den jQuery-Aufruf ändert, der ja nicht im Theme änderbar ist, und auf die Adresse des Google CDN ändert. Dieses Plugin heißt Use Google Libraries. Nach der Installation wird jQuery über Google geladen und WordPress schneller! Versprochen.

Oder wer jQuery weiter selbst hosten will lädt esaber erst im Footer

Einfach diesen Code in die functions.php einfügen:

function print_jquery_in_footer( &$scripts)
{
if ( ! is_admin() ) $scripts->add_data( ‘jquery’, ‘group’, 1 );
}
add_action(‘wp_default_scripts’, ‘print_jquery_in_footer’ );
Grundregel: JavaScripte sollten immer möglich zu letzt, d.h. im Footer der Webseite geladen werden. Dies gilt für den gesamten JS-Code. Vorsicht aber mit Abhänigkeiten, d.h. jQuery-Scripte brauchen natürlich die Bibliothek, so dass ihr jQuery nicht später laden könnt bzw. davor laden müsst.
Thematisch ähnliche Beiträge
Weiter zu
Aktuelle Suchen
  • ...
Zusatzinformationen